Anschaffung und Haltung

Anschaffung und Haltung eines Hundes aber auch Wohnort, Tierarzt und Steuern müssen einkalkuliert werden. Die Steuer ist von Region zu Region unterschiedlich. So kann der Steuersatz jährlich bei ca. 120€ -  200€ betragen. Sollten er als Zweithund gehalten werden, kann der Steuersatz 30€ - 60€ teurer sein. Bitte informieren Sie sich vor der Anschaffung eines Hundes bei ihrem zuständigem Bürgerbüro.


Kosten die ein Hund verursacht:


- Anschaffungskosten des Hund

- Hundefutter

- Hundeschule

- Spielzeug

- Schlafplatz

- Steuer

- Tierarztkosten

- Pflegemittel / eveteuell Hundefriseurkosten

- Halsband oder Geschirr

- Leine, eventuell noch eine Langlaufleine

- Fress- und Trinknapf

- Trinkflasche für unterwegs

- Sicherung für  Autofahrten/Fahrradfahrten


Regelmäßiger Besuch beim Tierarzt ist gerade im Welpenalter sehr wichtig (Grundimmunisierung).


Anschließend müssen diese jährlich wiederholt werden. Auch die regelmäßige Wurmkur trägt zur Gesundheit ihres neuen Familienitgliedes bei.


Bitte kaufen Sie sich keine Billighunde. Ich bin ein strickter Gegner gegen solche Zuchtgebaren und Haltung.




Quelle des Bildes: https://haustierportal.wordpress.com/2012/01/31/mops-co-der-illegale-handel-mit-rassehunden-quer-bayerisches-fernsehen-fernsehen-br-de/hunde